Startseite

Januar 2018

Mo 01. 16 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Di 02. 16 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Mi 03. 10 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Do 04. 10 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Sa 06. 16 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
So 07. 11/16 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Di 09. 10 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Mi 10. 10 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Do 11. 10 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Sa 13. 16 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
So 14. 11/16 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Di 16. 10 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Mi 17. 17 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Do 18. 10 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Fr 19. 18 Uhr Märchenabend am Feuer in der Jurte Schulkd. & Erw.
Sa 20. 16 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
So 21. 11/16 Uhr Der kleine Eisbär ab 4 J.
Mo 22. 10 Uhr Wer versteckt sich vor dem kleinen Hund? ab 2 J.
Di 23. 10 UHr Herr Eichhorn und der erste Schnee ab 4 J.
Mi 24. 10 Uhr Herr Eichhorn und der erste Schnee ab 4 J.
Do 25. 10 Uhr Herr Eichhorn und der erste Schnee ab 4 J.
Fr 26. 18 Uhr Märchenabend am Feuer in der Jurte Schulkd. & Erw.
Sa 27. 16 Uhr Herr Eichhorn und der erste Schnee ab 4 J.
So 28. 11/16 Uhr Herr Eichhorn und der erste Schnee ab 4 J.
Di 30. 10 Uhr Herr Eichhorn und der erste Schnee ab 4 J.
Mi 31. 10 Uhr Herr Eichhorn und der erste Schnee ab 4 J.

Eintrittspreise:

Kinder-/Familienvorstellungen 8,00 € erm. 5,00 €

Ermäßigung für Kinder, Studenten, Berlinpass,
Kindergruppen mit Theatergutschein des JKS 3,50 €

Kindergruppen aus der Berliner Umgebung 4,00 €

Märchenabend 8,00 € erm. 5,00 €

Abendvorstellung 12,00 € erm. 10,00 €

Bitte Mindest-Alter-Angaben beachten! Die Stücke ab 4-Jahren dauern ca 45 - 50 Minuten.
Sie sind heiter und ruhig, knüpfen an die Erfahrungswelt der 4-Jährigen bzw. Älteren an
und sind für diese Altersgruppe spannend.

Kindervorstellungen finden statt ab der Zahl von 10 Besuchern,
bei Abendvorstellungen sollten es mindestens 15 Besucher sein.

Wir danken

  • Kulturring, Kulturbund Treptow e.V.
  • JugendKulturService gGmbH
  • Bezirksamt Treptow-Köpenick, FB Kultur









Das Projekt wurde gefördert durch den Senat von Berlin und das Bezirksamt Treptow-Köpenick.